Rücker/ Kugler – New European General Data Protection Regulation

Rücker: Kugler – New European General Data Protection Regulation

Rücker/ Kugler –  New European General Data Protection Regulation, 1. Auflage 2018, 291 Seiten, Hardcover, In Gemeinschaft vom Verlag C.H. Beck, Hart Publishing und dem Nomos Verlag, 150,00 €, ISBN 978-3-406-69536-0

Der 25.05. markiert in diesem Jahr eine Zeitenwende im Datenschutz. Es wird ab diesem Zeitpunkt ein einheitliches umfassendes Regularium in Bezug auf den Datenschutz in Europa geben. Mit Inkrafttreten der sogenannten Datenschutzgrundverordnung werden die bisherigen nationalen Datenschutzgesetze weitestgehend abgelöst. Nach den Vorgaben dieser Verordnung sind dann nicht nur Unternehmen, die ihren Sitz innerhalb der Europäischen Gemeinschaft haben, betroffen. Vielmehr müssen auch Unternehmen außerhalb der Europäischen Gemeinschaft, die ihre Leistungen innerhalb der EU erbringen, die Rechte und Pflichten aus der Datenschutzgrundverordnung einhalten.

Und gerade diese Unternehmen außerhalb der Europäischen Gemeinschaft hat dieser in englischer Sprache verfasste Praktiker- Leitfaden im Blick. Denn gerade für solche Unternehmen kann der Datenschutz eine neuere Materie sein.

Damit leistet dieses Werk einen wichtigen Beitrag zu der bald entstehenden neuen Situation im Datenschutzrecht. Nachdem im internationalen Verkehr und in den einzelnen Ländern unterschiedliche Datenschutzniveaus vorherrschen, nimmt dieses Buch genau diese Unternehmen an die Hand und erklärt in klarer und prägnanter Weise die wesentlichen Aspekte der Datenschutzgrundverordnung.

Für dieses englischsprachige Werk haben sich dabei drei Verlage, nämlich C. H. Beck, Hart Publishing und Nomos, zusammengetan, um dieses Werk im Rahmen einer Kooperation zu verlegen.

Mitwirkende:

Schaut man sich dabei die mitwirkenden Autoren an diesem Werk an, so stellt man fest, dass alle, bis auf eine Autorin, sämtlich aus einer Kanzlei stammen. Zusätzlich wirkte an diesem Werk auch eine deutsche Richterin mit.

Herr Rücker, der erste Namensgeber dieses Buches, ist ein auf den Datenschutz und die IT-Compliance spezialisierter Rechtsanwalt und wirkt zudem als Dozent an der Uni Passau. Der zweite Namensgeber, Herr Kugler, hat ebenfalls als Rechtsanwalt seinen Schwerpunkt im IT-Recht. Somit ist sichergestellt, dass sich in dem Buch auch praktische Erfahrungen wiederfinden lassen, zumal die Datenschutzgrundverordnung althergebrachte Grundsätze des Deutschen Datenschutzrechtes aufgreift.

Aufteilung:

Das Werk ist in fünf übersichtliche Kapitel gegliedert, wobei im letzte Kapitel die Datenschutzgrundverordnung an konkreten Beispielen erklärt wird.

Aber von vorn. Im ersten Kapitel dieses Buches werden die Entwicklung des Datenschutzrechts und wichtige Eckpunkte der Datenschutzreform dargestellt. Daneben werden auch andere Rechtsquellen, die für die Auslegung der neuen Verordnung relevant sind, wie zum Beispiel die Art. 29 Gruppe, die eine gemeinsame Auslegung der Verordnung in Europa gewährleisten soll, dargestellt.

An diese Erläuterungen schließen sich im zweiten Kapitel Ausführungen zum Umfang der Verordnung an. Beispielsweise wird hier eingehend erläutert, was personenbezogene Daten sind, für welche Daten die Verordnung genau gilt und welchen territorialen Anwendungsbereich die Verordnung hat. Hier finden sich aber auch Ausführungen zu den Besonderheiten bei öffentlichen Einrichtungen wieder.

Das dritte Kapitel beschäftigt sich eingehend mit den Grundsätzen und Prinzipien der Datenschutzgrundverordnung und stellt diese im Detail vor. Somit erhält der Leser einen Eindruck davon, was er im täglichen Umgang mit personenbezogenen Daten innerhalb Europas beachten muss. So wird erklärt, was es mit dem Grundsatz der Transparenz, der Zweckbindung oder auch der gesetzlichen Grundlage beim Umgang mit personenbezogenen Daten auf sich hat.

Das vierte Kapitel beschäftigt sich vertiefend mit den Herausforderungen des Datenschutzes in privatrechtlichen Unternehmen. Dabei geht es nicht nur um die generelle Thematik der Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Hier werden neben den Einzelheiten zu den Rechten der Betroffenen auch Ausführungen zur Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen, vor allen in Form von Kooperationen oder Auftragsverhältnissen, dargestellt.

Schließlich erfährt der Leser im fünften Kapitel, welche konkreten Themen für privatrechtliche Unternehmen besonders im Fokus stehen sollten. Hier werden zur besseren Veranschaulichung verschiedener praktische Herausforderungen angesprochen. Dabei wird nicht nur auf die Datenschutzfolgeabschätzung und die Übermittlung personenbezogener Daten in Drittstaaten eingegangen.  Auch die Besonderheiten für Marketing, der Firmenwebseite oder der Apps lassen sich hier nachlesen.

Fazit:

Wie lautet das Fazit zu diesem Buch: Unternehmen, die Leistungen innerhalb der Europäischen Union anbieten, sollten sich in jedem Fall mit der Materie des neuen Datenschutzrechtes auseinandersetzen. Angesichts der potentiell möglichen hohen Bußgelder bei Verstößen gegen das Datenschutzrecht leistet das in englisch gehaltene Werk einen entscheidenden Beitrag zur Aufklärung und dem Schutz personenbezogener Daten von uns allen. Dabei dürfte sich dieses Buch eben nicht nur an die Unternehmen selbst, sondern auch an die beratenden Berufe richten.


Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: