Beiträge

Die Werbeaussage „Erster“ bei einem Tarifvergleich

Die Werbeaussage Erster bei einem Tarifvergleich

 


Die Werbung mit dem Ausspruch „Erster“ verstößt dann nicht gegen das Irreführungsverbot, wenn nach dem Gesamteindruck die Aussage nachweislich richtig ist. Ob dies der Fall ist, ist eine Frage des Einzelfalls.


Weiterlesen

Wann liegt eine Spitzenstellungswerbung vor?

Wann liegt eine Spitzenstellungswerbung vor

Eine Werbung für eine Spitzenstellung liegt immer dann vor, wenn nicht nur mit einem Superlativ geworben wird, sondern mit einer führenden Stellung. Ob diese Werbung wiederum überhaupt zulässig ist, kann nur anhand des Einzelfalls geprüft werden.


Weiterlesen

Wann ist eine Alleinstellungswerbung wettbewerbswidrig?

Wann ist eine Alleinstellungswerbung wettbewerbswidrig

Die Werbung mit einer Alleinstellung ist dann wettbewerbswidrig, wenn die beworbene Position in Wahrheit nicht vorliegt oder aber sich nicht beweisen lässt. Liegen die Voraussetzungen der Alleinstellung nicht vor, kann ein Wettbewerber dagegen erfolgreich vorgehen.


Weiterlesen